Weltgebetstag aus Surinam

Kommen Sie mit in das kleinste Land Südamerikas! Aus Südamerika kommt in diesem Jahr 2018 der Weltgebetstag zu uns. Surinam ist sein kleinstes Land und doch eines seiner buntesten. Seine rund 540.000 Einwohner haben u.a. afrikanische und indische, indigene, javanische, europäische und chinesische Wurzeln. Um diese Vielfalt geht es beim Weltgebetstag: „Gottes Schöpfung ist sehr gut!“

(1. Mose 1, 31). Eine bewundernswerte Natur und wir Menschen in all unserer Unterschiedlichkeit: Die Frauen aus Surinam laden ein, uns dieser Vielfalt zu öffnen und sie miteinander zu feiern.

Sehr herzlich laden wir zum Gottesdienst am 02. März 2018 um 19.30 Uhr in der Ev. Kirche in Westerholt ein. Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle eingeladen, Snacks aus Surinam zu probieren. Wer gerne im Projektchor für diesen Gottesdienst unter der Leitung von Sebastian D. Lübben mitsingen möchte, ist zu den Proben am 16.02.18, 20.02.18 und 28.02.18, jeweils um 19.30 Uhr in unserer Gemeinde in Neuschoo eingeladen.

„Leib & Seele“ in Neuschoo

Die Gruppe „Leib & Seele“ Dornum – Holtriem hat sich im Februar 2007 auf Anraten unseres damaligen Pastors Blackstein gegründet. Unser Träger ist die Ev.-luth. St. Bartholomäuskirche in Dornum, die uns auch das Gemeindehaus für unsere wöchentliche Ausgabe kostenfrei zur Verfügung stellt.

Im Laufe der 11 Jahre haben wir hier einen großen Kundenkreis bekommen, gleichzeitig unter unseren Mitarbeitern eine starke Gemeinschaft aufgebaut, alle sind jederzeit gern zum Helfen bereit. Die Ware muss täglich bei den Märkten abgeholt, sortiert und geputzt werden. Zudem haben wir im Laufe der Jahre einen gut funktionierenden Verbund von Tafeln und ähnlichen Einrichtungen aufgebaut, sodass eigentlich immer ein umfassendes und gutes Angebot an verschiedenen Waren vorhanden ist. Wir haben seit vielen Jahren auch einen Bringdienst organisiert, der die Menschen versorgt, die nicht zu uns kommen können.

Im Laufe der Zeit haben wir festgestellt, dass viele ältere Menschen aus dem Raum Blomberg-Neuschoo unsere Ausgabestelle nicht aufsuchen, der Weg ist einfach zu weit. Da wir aber meist reichlich Waren haben, haben wir die Idee, in Neuschoo eine zweite Ausgabestelle der Dornumer Einrichtung aufzumachen. Geplant ist die ehemalige Bäckerei Freese in Neuschoo. Diese Räumlichkeiten stellt Familie Freimuth aus Eversmeer uns dankenswerterweise mietfrei zur Verfügung. Momentan ist das noch eine Baustelle, aber es läuft gut mit, sodass wir hoffentlich um Ostern herum eröffnen können. Wir werden Sie rechtzeitig über die Presse informieren.

Für diese neue Ausgabestelle brauchen wir unbedingt noch Helfer, da wir das mit unseren Mitarbeitern nicht übernehmen können, mehr Arbeit ist hier bei uns nicht zu bewältigen. Sollten Sie Zeit und Lust haben, sich für Ältere und hilfsbedürftige Mitmenschen einzusetzen, melden Sie sich bitte gern bei uns:

Gerhard Rosenboom, Tel. 04933-914561, oder bei Ihrer Kirchengemeinde.

H. Rosenboom

Aus „STEP“ wird „NEXT STEP“

Was mit dem jungen Hauskreis „STEP“ begonnen hat, ist nun zu einem beständigen Kreis junger Erwachsener geworden, die miteinander den „nächsten Schritt“ als Gruppe gehen. Wir freuen uns über die Entwicklung und über die jungen Leute – Rika Kleemann und Tobias Kramer, Nina Kleemann, Gerd-Hermann

Rahmann, Nils und Nantje Kahmann und Annika Havemann. Gerne ist die Gruppe offen für weitere junge Erwachsene, kommt einfach dazu. Miteinander wird „NEXT STEP“ an der 40-Tage-Aktion teilnehmen und auch darüber freuen wir uns sehr.
Am 15.04.18 lädt die Gruppe ab 19 Uhr zu einem offenen Bowling-Abend ein und freut sich über alle, die dabei sein wollen. Am 06.05. und am 27.05. sind Themenabende geplant. So wechseln sich im Jahresprogramm „Social Events“ und Themenabende ab. Herzliche Einladung an alle jungen Erwachsenen!

Wir wünschen Euch eine tolle Gemeinschaft und super Erfahrungen bei Euren „NEXT STEPS“!

Kontakt

EmK Neuschoo
Franz-Klüsner-Weg 7
26487 Neuschoo

Telefon: 04975 504
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!